07. Mai 2018

Tag der Pflege 2018

Mangelernährung bei pflegebedürftigen Menschen

Der Monat Mai steht auch dieses Jahr wieder ganz im Zeichen der Pflegekräfte. Denn am 12.05.2018 findet der Tag der Pflege statt. An diesem Tag sollen Pflegekräfte im ganzen Land für ihr Engagement geehrt werden. Neben einer hohen fachlichen Kompetenz, müssen in der Pflege tätige Personen viel Empathie für ihre Patienten mitbringen. Besonders das Thema Ernährung bei Pflegebedürftigen erfordert viel Feingefühl.

Pflegebedürftige haben oftmals keinen Appetit oder sind motorisch eingeschränkt, sodass die Nahrungsaufnahme schwer fällt. Andere wiederum leiden an Schluckbeschwerden oder vergessen die Nahrungsaufnahme schlichtweg. Da jeder Patient unterschiedliche Bedürfnisse hat, können Pflegende nur auf eine geringe Anzahl allgemeingültiger Regeln zurückgreifen. Von großer Bedeutung für die Ernährung pflegebedürftiger Menschen ist jedoch grundsätzlich die ausreichende Zufuhr von Nährstoffen. Dabei hängt der tatsächliche Nährstoff- sowie Energiebedarf sowohl von der Art der Erkrankung als auch von der körperlichen Aktivität ab. Wichtig ist es außerdem, den Patienten so wenig wie möglich beim Essen zu bevormunden und auf Wünsche einzugehen.

Mangelernährung frühzeitig erkennen

Wenn pflegebedürftige Menschen über einen längeren Zeitraum nur wenig essen und trinken möchten, sollten Pflegekräfte aufmerksam sein. Denn dann ist die Gefahr einer Mangel-ernährung besonders hoch. In einem solchen Fall ist es wichtig herauszufinden, was die Ursache für das Verhalten ist. Schmerzen beim Kauen, Schluckbeschwerden, Appetit-losigkeit oder psychische Beschwerden wie Depressionen und Demenz können der Grund sein und müssen vom Arzt abgeklärt und behandelt werden. Darüber hinaus kann die Pflegekraft  den Patienten unterstützen die Maßnahmen zur Verbesserung der Ernährung umzusetzen und so der Mangelernährung entgegenwirken. Hochkalorische Trinknahrung, die vom Arzt unter bestimmten Voraussetzungen rezeptiert werden, kann beispielsweise eine geeignete Maßnahme sein, um den Nährstoffmangel zu stoppen.

© Copyright 2018 – Alle Inhalte, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt.